Home » News » Lichtblick am Zinsmarkt?

NEWS – MIT UNS IMMER INFORMIERT.


Neuigkeiten und Themen rund um ImmoConcept und aus der Branche.

Kategorien
Alle Branche Recht Intern Business Breakfast Wirtschaft Immobilien
Newsletter

Möchten Sie in regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten und Themen im Bereich der Immobilienwirtschaft und rund um Immoconcept erhalten? Melden Sie sich jetzt an.

24/05/2019

Lichtblick am Zinsmarkt?

Der Europäische Währungsgott – die EZB suchte nach der Entscheidung der FED den Anschluss. Vier Jahre ist dies her, als sie den Leitzins auf 0 Prozent senkte. Soweit zur Historie. Wie ist der Ausblick?

Nun, zunächst für Investoren ist es wie im Schlaraffenland. Bestenfalls Konditionen in Höhe von 0% + Marge.

Für die Anleger ist es offensichtlich ein Desaster. Null Prozent bis marginale Anlagenzinsen bringen die Geldhäuser und Versicherungsgesellschaften zum Schwitzen.

Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie des Ökonomen Andrea Papetti werde der demografische Wandel in Deutschland die Anhebung der Zinsen weiter bremsen. Einerseits steigert sich in einer zunehmend alternden Gesellschaft kaum die Produktivität, andererseits sorge eine steigende Lebenserwartung dafür, dass die Menschen mehr Kapital für ihren Ruhestand sparen. Ergo, wir sprechen von überproportionaler Liquidität auf dem Markt.

Analog Japan, welches seit 25 Jahren eine geringe Inflations- und Zinsrate aufweist, scheinen sich hier Parallelen aufzutun. Deshalb ist von einer insgesamt negativen Entwicklung des Zinssatzes auszugehen. Möglicherweise könnte es auf eine chronische Nullzinsphase, ohne klare Sicht auf ein Ende, hinauslaufen.